Microsoft präsentiert Neuerungen an der Ignite 2016

 Bild: Microsoft

Bild: Microsoft

Ignite - Was ist das?

Die Ignite ist die mittlerweile grösste Konferenz von Microsoft - dieses Jahr waren rund 23'000 Personen aus der ganzen Welt in Altanta anwesend. Die Ignite bündelt die früher einzelnen Konferenzen zu den Themen Office, BI, Infrastruktur und natürlich Cloud.

Wichtigste Information

Die wohl wichtigste Information der Konferenz war die Ankündigung der Zusammenarbeit von Adobe und Microsoft im Bereich Azure. Adobe wird ihre Cloud Services neu auf Azure betreiben und im Gegenzug dazu wird Microsoft die Adobe Produkte als präferierte Marketing Werkzeuge in die Dynamics365 integriert.

Details zu den Produkten

Sicherheit

Windows Defender Application Guard wird nächstes Jahr zu Windows 10 Enterprise hinzukommen. Damit wird Microsoft Edge der sicherste Browser. Dies ist vor allem in Zeiten von Ransomware und Zero-Day-Attacks von entscheidender Bedeutung. Basierend auf Virtualisierungstechnologien wird er so das Internetsurfen isolieren können und so wird verhindert, dass sich Malware über den ganzen Rechner oder das gesamte Netzwerk ausbreitet.

Windows Defender Advanced Threat Protection (WDATP) und Office 365 ATP teilen sich nun die Intelligenz über Geräte hinweg. Dies bedeutet, dass der Schutz bei Cyber Security Angriffen nicht mehr isoliert ist, sondern Windows 10 und Office 365 übergreifend sichergestellt werden kann.

Office 365 Advanced Threat Protection wird zu Word, Excel, PowerPoint, SharePoint Online und OneDrive for Business erweitert. Dies vergrössert den Schutz nochmals.

Office 365 Threat Intelligence liefert Informationen über die Herkunft von spezifischen Attacken und integriert sich mit bestehenden Security Incident Event Management (SIEM) Systemen.

 Bild: Office Blog

Bild: Office Blog

Intelligente Systeme

Offensichtlich ist Microsoft das Thema Künstliche Intelligenz ans Herzen gewachsen. Die Office Palette integrieret immer mehr Systeme, welche dem Benutzenden die Arbeit erleichtern. Unter anderem sind dies:

Tap in Word und Outlook, hilft dem Benutzenden bestehende Inhalte ganz einfach wiederzuverwenden.

 

Quickstarter für PowerPoint und Sway unterstützt bei der Erstellung von Präsentationen. Ob man das braucht? Wir werden sehen.

Maps, ein neuer Chart Typ in Excel, erlaubt die Darstellung von Daten in Karten. Dies erachte ich als sehr wichtiges neues Feature vor allem für international tätige Unternehmen.

Was mir gefällt ist aber der Grundsatz, dass Technologie im Rahmen der Digitalen Transformation immer mehr in der täglichen Arbeit unterstützt. Das ist richtig cool. Highlight für mich im Bereich Intelligence ist aber MyAnalytics.

Mit MyAnalytics sieht man wie man seine Zeit einsetzt in Meetings, beim Emai Schreiben, mit Zeit, welche mans selber als “Focus Time” definiert hat und natürlich Zeit, die man zu Hause after-hours arbeitet. Mehr dazu im folgenden Video:

Für die Sicherstellung der Governance im Datenbereich steht neu Advanced Data Governance in Office 365 zur Verfügung. Maschinen helfe uns dabei, die Compliance Vorschriften über die verschiedenen Datenquellen einzuhalten. Durch die Nutzung von Machine Assisted Insights sind wir in der Lage, Daten zu klassifizieren, Richtlinien festzulegen und wo nötig Massnahmen zum Schutz von Informationen einzuleiten.

 Bild: Office Blog

Bild: Office Blog

Collaboration

Im Bereich SharePoint ist die wichtigste Neuerung die Möglichkeit, endlich nicht mehr nur die eigenen persönlichen Dateien lokal synchronisieren zu können, sondern auch geteilte Dateien in SharePoint Online und Office Groups. Der Preview lässt sich hier runterladen.

Etwas weniger wichtig, aber ebenso erwähnenswert ist die lange erwartete Integration von Groups und Yammer. Der erste Schritt ist nun gemacht. Mehr dazu im folgenden Video und im Blogartikel von Microsoft:

Für Mac User ist die Verfügbarkeit von Skype for Business sicher sehr wichtig. Dieser Client ist im Oktober final verfügbar.

Wer sein Team planen muss, kann dies neu mit Microsoft StaffHub machen. Falls der erste Eindruck nicht täuscht, ist dies sicher einen Blick wert.

Cloud

Im Bereich Cloud sind vor allem zwei Themen wichtig - beide betreffend die Hybrid Cloud. Windows Server 2016 und System Center 2016 werden beide in Oktober released werden. Ein Jahr später als erwartet. ;-)

Ebenso spannend wird der nächste Preview Release von Azure Stack, der die Azure Power in die heimischen Rechenzenter bringen soll. Wir sind gespannt.

Fazit

Es ist immer wieder verblüffend was alles durch die Nutzung der Cloud und der neuen technischen Möglichkeiten von Big Data, Social und Mobility an Produktivität hinzugewonnen werden kann. "Achieve more with less." ist das Motto von Microsoft und die Integration von Künstlicher Intelligenz macht dies auch immer mehr möglich.

Das von Apple bekannte "one more thing" blieb zwar aus, aber der Kurs der Begleitung der Unternehmen auf der Digitalen Reise, die Ermöglichung der Digitalen Transformation wird weiterhin von Microsoft fokussiert verfolgt.