Neue Arbeitsformen: Super Orientierungsrahmen der #UNISG

Ein wie ich finde sehr passendes Modell, dass den Bereich "Kultur, Führung und Organisation" des Digitalisierungskreises unterstützt. Auch ich bin der Überzeugung, dass neue Arbeitsformen nötig sind und der "purpose driven" Leader den einfachen Manager ersetzen muss. Eine Führungskraft muss im Blut haben, die Mitarbeitenden zur Selbstorganisation und Selbstführung zu entwickeln.

Dies sagt auch das Zitat im Artikel von Silke Masurat, Geschäftsführerin ZEAG: "Alle reden von der neuen Arbeitswelt und nur wenige gehen hin". Weiter sagt sie: "Das ist schade und richtig zugleich: Schade ist es, weil die Globalisierung und Digitalisierung diesen Wandel erzwingt. Gut und richtig hingegen ist der verhaltene Wandel, weil ein zu schneller und unvorbereiteter Übergang zum Scheitern verurteilt ist."

Damit gilt das bekannte Sprichwort: Wege enstehen beim Gehen (und nicht beim rennen).

http://www.cio.de/a/zu-schneller-wandel-zum-scheitern-verurteilt,3258846

(Bildquelle: Siehe verlinkter Blog)